Home Bangkok ‘Automob’-Kundgebungen unterwegs, um Prayuth zu vertreiben

    ‘Automob’-Kundgebungen unterwegs, um Prayuth zu vertreiben

    466

    Die bisher größte “Automob”-Kundgebung des Landes startete am Sonntag auf Straßen in Bangkok und anderen Provinzen, um Druck auf Premierminister Prayuth auszuüben, nach sieben Jahren an der Macht zurückzutreten.

    Autofahrer brachten ihre Fahrzeuge in einer dreiteiligen Kampagne auf die Straßen Bangkoks, die vom Rothemdenführer Nattawut Saikuar und dem Aktivisten Sombat Boonngam-anong organisiert wurde.

    Die Bewegung Tha Lu Fah, deren jüngste Proteste in der Hauptstadt mit Zusammenstößen mit der Bereitschaftspolizei endeten, beschloss am Samstag, sich den Demonstrationen anzuschließen.

    Die Koalition von Protestgruppen hat der Regierung grobe Inkompetenz währden des dritten Covid-19-Ausbruchs vorgeworfen.

    Herr Nattawut, unterstützt von Demonstranten und Mitgliedern der Vereinigten Front für Demokratie gegen Diktatur ( UDD), führte einen Konvoi an der Kreuzung Ratchaprasong an. Herr Sombat leitete eine weitere Parade von Ayutthaya zur Kreuzung Lat Phrao. Tha Lu Fah versammelte sich am Democracy Monument.

    Bevor seine Kundgebung in Ratchaprasong aufbrach, erklärte der Rothemdenführer, dass die Demonstranten Konfrontationen mit der Polizei vermeiden und sich von politisch sensiblen Orten fernhalten würden, einschließlich des Regierungsgebäudes und der Residenz des Premierministers.

    Die Kundgebungen erreichen ihren Höhepunkt um 18 Uhr, wenn  die Fahrer während der Nationalhymne hupen werden, um General Prayuth zu warnen, dass er keine andere Wahl habe, als zurückzutreten.

    “Ich bin zuversichtlich, dass das Ziel erreicht wird”, sagte er und bezog sich auf eine friedliche Kundgebung mit einer klaren Botschaft an den Premierminister. In Zukunft seien weitere Kundgebungen gegen die Regierung geplant, fügte er hinzu.

    Herr Sombat, der drei frühere Automob-Proteste organisiert hatte, sagte UDD News auf Facebook, dass es ein Test für Demonstranten wäre, die Kundgebungen am Sonntag friedlich zu halten. Er sagte, die Straßenkundgebungen würden die Absetzung des Premierministers vorantreiben.

    Chanthaburi, Chon Buri, Chachoengsao und Chiang Mai waren unter anderen Provinzen, die an den Straßenkundgebungen in Bangkok teilnahmen.

    ( quelle: bangkok post, udd news)


    Die Thailand Zeit Kaffekasse

    Falls Sie diesen Artikel interessant und hilfreich fanden, würde wir uns freuen,
    wenn Sie unsere Redaktion mit einer ☕ Tasse Kaffee unterstützen könnten.
    Das gibt uns neue Energie beim Schreiben und hilft dabei unsere Webseite
    weiter aufzubauen. ☺ Vielen Dank im Voraus ☺

    Bitte hier klicken für die Thailand Zeit Kaffeekasse

    Mehr von Thailand Zeit

    📺 YouTube / Abonnieren
    👍 Like/Folgt uns auf Facebook
    🐦 FOLGT uns auf Twitter
    📷 FOLGT uns auf Instagram

    LEAVE A REPLY

    Please enter your comment!
    Please enter your name here